(Seit 01.12.2001 im aktiven Dienst)

h2. Ziele und Zweck:

Verkürzung des „therapiefreien Intervalls“ bei lebensbedrohlichen Erkrankungen und Verletzungen.
Schnelle qualifizierte Hilfe vor Ort zur Einleitung von lebensrettenden Maßnahmen bis der Rettungsdienst bzw. der Notarzt eintrifft.

h2. Organisation:

Die Helfer des HvO-Dienstes in Schnaitsee sind in der 2008 gegründeten BRK Bereitschaft Schnaitsee organisiert. >>> www.hvo-schnaitsee.de

h2. Ausbildung:

Es kann jeder volljährige Helfer mit der entsprechenden Sonder- Ausbildung mitmachen.
Diese Qualifikation erlangt man über die üblichen Sanitätsausbildungen und die Zusatzausbildungen HvO mit Frühdefibrillation…..usw.
Die Schnaitseer Ärzte Dr. Andreas und Dr. Hubert Meitinger sowie Hartmut Mandetzky unterstützen die First Responder-Gruppe durch ihr aktives Mitwirken im Einsatz und in der Aus- und Fortbildung der Helfer.

h2. Notruf: 112

Alarmierung erfolgt mit Funkmeldeempfänger  über die Integrierte Leitstelle Traunstein.

h2. Einsatzzeiten:

Montag – Freitag von 18.00 – 6.00 Uhr (nur Nachtzeit)
Samstags – Sonn- und Feiertags – 24 Stunden (rund um die Uhr).
Im Endausbau wird eine Einsatzbereitschaft auch Wochentags von 24 Stunden angestrebt. Dies jedoch ist ein Wunschgedanke und personell nicht durchführbar.
Es sind z. Zt. 18 Personen (Sanitäter, RD Helfer, Rettungssanitäter und Rettungsassistenten ) aktiv dabei.

h2. Einsatzgebiet:

Gemeindebereich Schnaitsee und angrenzende Bereiche der Gemeinden Babensham, Amerang, Obing, Kienberg, Tacherting….

h2. Finanzierung:

Ausschließlich über Spenden von Firmen, aus der Bevölkerung und durch freiwillige geringfügige Zuwendungen der Gemeinden.
Der BRK Kreisverband Traunstein trägt alle anfallenden Zusatzkosten die durch diese Spenden nicht abgedeckt werden können.
Abrechnungen des HvO Dienstes z. B. über die Krankenkassen ist nicht möglich und vom Gesetzgeber bislang nicht vorgesehen.